Konfirmation 2022, Teil 1-4: Der Weg zum Glück

‚Der Weg zum Glück‘ stand bei den diesjährigen vier Konfirmationen in der evangelischen Christuskirche auf verschiedenen Wegweisern am Altar zur Auswahl. Nur welchem man künftig erfolgreich und vertrauensvoll fol-gen könne, wurde erst im Verlauf des Predigtgesprächs zwischen Pfarrerin Cordula Zellfelder, Pfarrer Peter Peischl und Franziska Weber klar. Nicht der ‚Adrenalin-Kick‘, der ‚Kaufrausch‘ oder die ‚geile Party‘ würden dauerhaft zum Ziel, dem Glück führen, sondern nur der Wegweiser zu ‚Glaube, Liebe und Hoffnung‘.

So haben Sie unsere Kirche noch nie gesehen

AM 7.4., auf dem Weg zum Konfirmandenelternabend, waren die Spuren unübersehbar. Nachmittags war das Gemeindehaus voll mit Kindern und meist ihren Müttern. Einfach mal raus aus der Realschulturnhalle, wo die meisten derzeit untergebracht sind.

Nicht wenige haben nur das mitgebracht, was sie anhatten. Und bis die ganze Sache besser organisiert ist, musste erst mal die Kirche als Kleiderkammer herhalten. Gut sortiert fanden viele brauchbare Stücke neue Besitzerinnen und Besitzer. Und unsere Konfirmandeneltern erlebten eine Kirche, die sie so wohl noch nie gesehen hatten.

Konfirmandenwochenende in Oberaudorf

42 Konfis und 6 Teamer brachen am 1. April Richtung Schauerhaus auf. Mit dabei Cordula Zellfelder, Jonathan Launhardt und Peter Peischl. Das Wochenende war kein Aprilscherz - im Gegenteil. Die Gruppe arbeitete intensiv und kreativ an ihren Konfirmationssprüchen. Die Konfirmationskerzen wurden gestaltet. Manche sind richtige Kunstwerke. Am Sonntag feierten wir Gottesdienst. Vorbereitet wurde er von Den Konfis. In der Predigt und in einem Anspiel stand der Ruf Gottes an Abraham im Mittelpunkt: Mache dich auf... (1 Mose 12).