Ein Gebet geht um die Welt - Weltgebetstag am 6.3.

Es ist schon ein faszinierender Gedanke: Jedes Jahr kommt aus einem anderen Land die Liturgie (der Ablauf) für den Weltgebetstag. Und am ersten Freitag im März wird überall auf der Welt nach dieser Liturgie gebetet, gefeiert. 2020 haben Frauen in Simbabwe diesen Gottesdienst vorbereitet. Und wer sich dafür interessiert:

Hier gibt es mehr Information zum Weltgebetstag.

Bei uns in Wasserburg wird der Weltgebetstag ökumenisch gefeiert. Dieses Jahr bei uns. Darum: herzliche Einladung am Freitag, 6.3.2020 um 19.00 Uhr in die Christuskirche, Surauer Str. 3. Und natürlich gibt es im Anschluss auch ein geselliges Beisammensein im Gemeindehaus.

 

Hier noch ein paar Eindrücke vom Gottesdienst und dem geselligen Beisammensein:

+ + + ab 18.3. abgesagt + + + 25 Jahre ökumenische Exerzitien im Alltag: ab 4.3., St. Konrad

Maria von Magdala:  „Dem Leben begegnen“

Mit nur einer Bibelstelle aus dem Johannesevangelium 20, 1 – 18 wollen wir diesmal durch die Fastenzeit auf Ostern zugehen. Was wurde nicht schon alles über und von ihr gesagt und dabei steht sie im Zentrum unseres Glaubens als Zeugin der Auferstehung.

Ökumenischer Gottesdienst für die Einheit der Christen am 22.1.2020

Am Mittwoch, den 22.1.2020 feiern wir um 19.00 Uhr in der St. Leonhardkirche in Ramerberg (Dorfstr. 2) einen ökumenischen Gottesdienst. "Thema" ist die alljählriche Gebetswoche für die Einheit der Christen. Sie wird seid vielen Jahren in vielen Gemeinden gefeiert. Ihre "geistliche Heimat" hat diese Gebetswoche in der Arbeitsgemeinschaft der christlichen Kirchen (AcK). Zur AcK gibt es hier weiter Informationen.

Pfarrerin Zellfelder und Pfarrer Vogl laden herzlich zum Gottesdienst am 22.1. um 19.00 Uhr ein!

Hier 2 Eindrücke aus dem Gottesdienst:

Hoch tut Euch auf - Konzert mit dem Jubilate-Chor und dem Bläserquartett des Gärtnerplatztheaters

Ein besonderer musikalischer Genuß erwartet uns am 1.12.2019 um 17.00 Uhr in unserer Christuskirche Wasserburg (Surauer Str. 3).

Der Jubilatechor kommt, und er bringt auch das Blästerquartett des Gärtnerplatztheaters mit, unter der Leitung von Dr. Matthias Gerstner. Der Eintritt kostet 15.- Euro, ermäigt 10.- Euro.

Schon jetzt herzliche Einladung!

 

Und im "Nachklang" ein Bild. Es war schon ein Erlebnis, dieser Chor, dazu die Bläser vom Feinsten! Adventslieder (bekannte und unbekanntere) standen auf dem Programm. Z.B. - klar - "Macht hoch die Tür" und "Tochter Zion". Aber auch "Es blühen die Maien" oder "Wach Nachtigall, wach auf". Dazu kamen Stücke für Orgel und Blechbläser. Z.B. 2 Toccaten von A. Bonelli oder der bekannte "Trumpet TUNE" von Henry Purcell. Zwischendurch wurden adventliche Texte gelesen, von Fontane, Gryphius, Brentano und anderen. Kurz: es war eine gelungene Einstimmung in den Advent. Danke!

Wenn so ein Zettel am Gemeindehaus hängt...

... dann kann das Anlaß für vielerlei Spekulationen sein.

Oder es ist einfach viel los im Gemeindehaus. Und der Kirchenvorstand trifft sich unten - im Keller. Und wie heißt es doch so schön: ein Schelm, der schlecht darüber denkt...