Am Siebten um sieben

Hier finden Sie Bilder oder Informationen von den verschiedenen Veranstaltungen, die im Rahmen der Reihe "Am 7. um 7" durchgeführt wurden.

Am 7. um 7 - Musikalisches im 7.10.2019

Musikalisch wird es in unserer Reihe "Am 7. um 7" im Oktober. Walther Prokop, Komponist aus Rosenheim, nimmt uns hinein zu Einsichten und Ansichten zum evangelischen Choral.

Die Choräle sind wir alle

Herzliche Einladung am 7.10.2019 um 19.00 Uhr ins evang. Gemeindehaus Wasserburg, Surauer Str. 3.

Mitarbeiterdank und Konzert mit Wolfgang Buck (7.5.2019 - am 7. um 7)

Wolfgang Buck, fränkischer Liedermacher und gelernter Pfarrer, kam zum Konzert am 7. um 7. Im Gepäck eine Menge Gitarren und viele Lieder mit heiteren, frechen oder nachdenklichen Texten. Alles unter der Überschrift "das Gwärch & das Meer".

Die Bewirtung in der Pause übernahm das P-Seminar des Gymnasiums, um ihre Reisekasse für einen Besuch in Taizé ein wenig aufzubesser.

Hier sind ein paar ein Eindrücke dieses gelungenen Abends.

Konzert Renaissancechor Bruckmühl zur Ausstellungseröffnung: Ein Menschengesicht - Kreuzweg von Rainer Devens (ab 7.4.2019)

In der Reihe "am 7. um 7" wird am 7.4.2019 der Kreuzweg von Rainer Devens eröffnet.Er ist bis Ostersonntag, 21.4. zu sehen.

Öffnungszeiten montags, mittwochs, freitags von 9 bis 12 Uhr, donnerstags von 15 bis 17 Uhr und während der Gottesdienste.

Zur Ausstellungseröffnung singt der Renaissancechor Bruckmühl. Herzliche Einladung.

7.4.2019 Konzert Renaissancechor Bruckmühl zur Ausstellungseröffnung: Ein Menschengesicht - Kreuzweg von Rainer Devens

14 Kreuzwegstationen von Rainer Devens weisen nun bis 21.4. (Ostersonntag) auf die Passion Jesu hin. Die Idee dazu hatte Frank Richter, der in der Nähe des Ateliers des Wasserburger Künstlers wohnt.

Dazu kam eine Anfrage des Bruckmühler Renaissancechores unter der Leitung von Dr. Ines Gnettner. Sie fragten nach, ob sie mal wieder in Wasserburg singen könnten. Möglichst am 7.4...

Dafür ist unser "Format" mit dem Namen "am 7. um 7" genau richtig. Pfr Möller begrüßte, während des Konzertes wurden 3 der Bilder mit den Texten von Abt Odilo Lechner an die Wand projeziert.

Alles in Luther - Kabarett am 7.7.2017 um 7

Luther-Socken, Luther-T-Shirt, Lutherol als Allheilmittel und einiges mehr an Merchandising-Artikeln, all das diente laut Kabarettist und Leiter des Pastoralkollegs der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, Dr. Karl-Heinz Röhlin, der ‚Bewusstseinserheiterung‘ des zahlreich zum Luther-Kabarett erschienenen Publikums im evangelischen Gemeindehaus. Im Rahmen der traditionellen Veranstaltungsreihe ‚Am 7. um Sieben‘ waren diesmal Martin Luther und seine Frau Katharina von Bora Objekte für eine kabarettistische Lutherforschung. Dabei eröffnete das Programm, das musikalisch von Ruth Röhlin begleitet wurde, verlockende Perspektiven. Topaktuelles wurde aufgegriffen, auch Margot Käßmann und Helene Fischer kamen nicht ungeschoren davon, vor allem aber wurden schonungslose Einblicke in das Eheleben der Lutherfamilie gewährt und das Geschäft mit dem Ablass ökonomisch aktualisiert. Dabei vermischte Karl-Heinz Röhlin in verschiedenen Rollen geschickt Fiktion und Realität, Gegenwart und Vergangenheit, so dass sich die Aneinanderreihung der vielen ‚Fake-News‘ zu einem zeitlosen, satirischen Luther-Bild zusammenfügte und dabei der Blick auf den aktuellen religiösen Markt nie verloren ging. Vorschläge zur Kirchenfusion und der Vermarktung Martin Luthers zeigten humorvoll auf, wie die Kirche endlich auf Wachstumskurs kommen und die Theologieeffizienz gesteigert werden könnte. Neue Lutherlieder sowie ein Luther-Rap setzen schließlich musikalische Akzente, wenngleich die zum Teil deftigen Lutherzitate wohl eher in Erinnerung bleiben werden.

Schließlich hatten die Besucher an diesem Abend noch Gelegenheit, die 18 verschiedenen Beiträge des Lutherwettbewerbes im Eingangsbereich des Gemeindehauses zu würdigen, die als Ausstellung seit dieser Woche auch der gesamten Öffentlichkeit zur Besichtigung freigegeben sind.

Text: Karl-Heinz Rieger