Archiv 2020

Erntedank m i t Abendmahl, Kindergottesdienst... mws.admin So, 10/04/2020 - 17:34

Andere haben bereits ihre (guten) Erfahrungen gesammelt. Ja, wir können Abendmahl feiern, und Kindergottesdienst... Und das wollen wir auch tun. Am 27.9. startet der Kindergottesdienst wieder (mit Abstand... - wie es in diesen Tagen sinnvoll ist). Und am Erntedanktag, 4.10., wollen wir auch wieder Abendmahl feiern. Um Abstand halten zu können, soll es als Wandelabendmahl gefeiert werden. Und beim Friedensgruß darf fröhlich gewunken werden... Bei aller Vorsicht ist das wieder ein Stück mehr "Normalität"...

Die Innfische schwimmen wieder! mws.admin Fr, 10/02/2020 - 16:38

Unsere Jugendgruppe, die Innfische, startet wieder. Am Freitag, 2.10.2020, von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Und klar, mit Abstand...

Viel Spaß!

Vielleicht klappt es ja diesmal... - Der Letzte in der Kneipe im September im Queens mws.admin Mi, 09/30/2020 - 15:34

Aller guten Dinge sind 3, sagt das Sprichwort. Stimmt nicht. Denn das ist nun der 3. Versuch, in diesem Jahr uns zu unserer Gemeindestammtisch "Der Letzte in der Kneipe" im Wasserburger Queens, Salzburger Str. 1 zu treffen. Aber "gute Dinge" waren es nicht. Einmal war geschlossen wegen Wartungsarbeiten, dann wegen des Virus.

Doch vielleicht ja diesmal. Am 30.9.2020 um 19.00 Uhr.

Taizé-Gebet unter freiem Himmel

Am Mittwoch, 9.8., fand abends das Taizé-Gebet statt. Diesmal in Unterübermoos. Aber nicht in der Kirche St. Margaretha. Sondern - den Umständen geschuldet - davor. Es war eine neue Erfahrung. Die meditativen Gesänge aus Taizé, darüber der Sternenhimmel.

+ + + FINDET NICHT STATT: Kinderferienprogramm vom 31.8. - 4.9. - mit Anmeldung (bitte bis 28.8.!) + + +

+ + + wegen zu geringer Anmeldung findet das Kinderferienprogramm nicht statt + + +

 

Und so war es gedacht:

Es hat etwas gedauert, aber nun steht der Rahmen für ein Kinderferienprogramm. Und so soll gehen:

Das Programm findet in der Zeit Montag 31.8. - Freitag 4.9. statt, von 9.00 - 16.00 Uhr, ab 8.30 Uhr kann jemand kommen. Wegen des Virus gehen 2 Gruppe zu 8 Kindern. Mehr paßt in das Gemeindehaus bei schlechtem Wetter auf Abstand nicht hinein. An Altersgruppen ist gedacht an 7-10 Jahre und 11-13 Jahre.

Die Diakonie-Katastrophenhilfe bittet um Spenden für den Libanon

Nach der Explosion in Beirut bittet die Diakonie-Katastrophenhilfe um Spenden.

In der Pressemitteilung steht:

Libanon: Nothilfe läuft an
Berlin/Nürnberg, 7. August 2020. Die Diakonie Katastrophenhilfe wird die betroffenen Menschen nach der verheerenden Explosion in Beirut über ihre lokalen Partner unterstützen. Michael Frischmuth, Kontinentalleiter Asien beim evangelischen Hilfswerk: „Das Ausmaß der Katastrophe in Beirut ist schockierend. Wir sind im ständigen Austausch mit unseren Partnern vor Ort und stehen für jede Unterstützung bereit, die sie in dieser schweren Zeit brauchen.

Nicht nur die direkten Auswirkungen sind verheerend, auch mittelfristig braucht der Libanon Hilfe. Eine schwere Wirtschaftskrise und der Wertverfall des libanesischen Pfunds haben die Hälfte der Bevölkerung in Armut gestürzt. Die ohnehin schwierige Ernährungssituation wird sich nun weiter verschärfen. Immense Zerstörungen in der Hauptstadt werden die Preise von Baumaterial in den kommenden Wochen in die Höhe treiben. Den Menschen im Libanon stehen weitere schwere Zeiten bevor.

Das gilt besonders für hunderttausende Flüchtlinge, die vor dem Krieg in Syrien in den vergangenen neun Jahren im Libanon Schutz gesucht haben. Gemessen an der Einwohnerzahl hat kein Land so viele Menschen aus Syrien aufgenommen. Der Libanon hat sich seit dem Ausbruch des Krieges im Nachbarland solidarisch gezeigt – ebenso muss die Weltgemeinschaft nun Solidarität mit dem Libanon zeigen.“

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet dringend um Spenden:

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Nothilfe Libanon
Online unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/
 

Pilgern von St. Jakob nach Rott am 1. August

Falls Ihre Wanderschuhe inzwischen zur Blumenvase umfunktioniert wurden oder Staub angesetzt haben - das wäre eine Gelegenheit, sie wieder zu benutzen.

Unter der Überschrift "Abstand wahren - Gottvertrauen wagen" beginnt am 1.8.2020 um 8.30 Uhr an der Jakobsstatue bei St. Jakob ein Pilgertag. Holger Möller und Eva von Hesse führen nach Rott. Weitere Informationen, auch zur Anmeldung  (bis 30.7.) und  den Kosten, gibt es hier.

Und weil diese Zeiten manche Rahmenbedingungen verändern:

Der Letzte in der Kneipe...

...findet am 31.7. ganz im Westen unserer Gemeinde statt, im Gasthaus Forsting, Münchner Str. 21. Und Obacht! Wir treffen uns schon ab 19.00 Uhr.

Herzliche Einladung